(Nein, das hat natürlich nichts mit Gänsen zu tun –
auch wenn wir uns manchmal wie dumme Gänschen benehmen)

Ganz werden – ganz bleiben

Dieser Blogbeitrag ist Teil der Impulsparade von Sabine Sothmann zum Bewusstsein der neuen Zeit.

Du kennst sicherlich Menschen, die negativ sind. Und zwar solche, die so gar nichts Positives wahrnehmen können, die ständig jammern und jeden gut gemeinten Ratschlag ablehnen oder sogar überhören.

Was meinst Du, warum Menschen so negativ sind?

Ja, sie turnen auf dem roten Ast des Paradiesbaumes herum und bestätigen sich durch ihre Wahrnehmung und durch ihr Verhalten darin, dass sie so klein und hilflos, ohn-mächtig und nur vom Pech verfolgt sind, genauso wie sie sich halt eben auch sehen.
Ja, das ist die eine Seite, stimmt!
Und wenn Du den Paradiesbaum noch gar nicht kennst, dann klicke für mehr Infos auf diesen Link hier.

Stell Dir aber nun mal einen Apfel vor. 

Wespen haben ihn angefressen, Hagelkörner haben seine Haut verletzt, ein Pilz hat ihn befallen, vielleicht auch Schimmel. Wir sehen ihn und seine beschädigte Schale. Und oftmals riechen wir, dass er nicht mehr so richtig genießbar ist.

Wir Menschen haben auch eine Schale, einen Energiekörper, eine Aura um uns. Und die ist bei den meisten Menschen ebenso ziemlich beschädigt. Vergleichbar mit der Schale dieses Apfels.

Die wenigsten können zwar die Aura anderer Menschen mit ihren körperlichen Augen sehen, aber doch bemerken wir die Aura vieler Menschen durch deren positive oder auch negative Ausstrahlung.

Unser Energiekörper ist im Laufe des Lebens sehr verletzt worden und wir haben sie sogar teilweise selbst an uns selbst zerstört.

Du kannst es Dir so vorstellen, dass jedes Mal, wenn jemand einen anderen Menschen verbal oder gedanklich angreift  (egal ob durch direktes Schimpfen oder nur durch negative Gedanken über ihn), eine Attacke auf dessen Energiekörper geschieht, wie Giftpfeile, die in die Aura des anderen Menschen hinein geschossen werden.

Oder wie Hagelkörner, die auf den Apfel einprasseln.

Klar, dass das nicht nur mit uns gemacht wird, sondern dass auch wir uns daran beteiligen, andere durch solche Art „Giftpfeile“ zu verletzten.

Denn alles, was wir fühlen, denken und aussprechen, geht in das sogenannte morphologische oder morphische Feld ein. Wir hauchen diese Gedanken und Gefühle aus und sie gehen quasi als Botschaft in die Luft, die wir alle miteinander teilen. Und dadurch tragen wir mit unseren Gefühlen, Gedanken und Worten in der Regel völlig unbewusst zur allgemeinen Stimmung in unserer Umgebung bei.

Wer sensibel ist und/oder gut aufpasst, kann in Gesprächen sogar wahrnehmen, wenn die Stimmung kippt. Ausgelöst durch irgendetwas Negatives, das dann zwischen den Teilnehmenden „steht“.
Manche Menschen haben die Gabe, das wieder umzukehren, indem sie etwas Nettes/Ausgleichendes oder auch Befreiendes/Lustiges sagen und schon ist die schlechte Stimmung wieder weg. Das heißt aber nicht unbedingt, dass die Verletzung, die geschehen ist, ganz weg ist. Also:

Durch andere Menschen wird unsere Aura verletzt.

Und je nachdem wie unser Leben verlaufen ist, tragen wir mehr oder auch weniger Verletzungen in uns. Unser Energiekörper ist also nicht mehr ganz.

Tatsächlich ist es aber noch dazu so, dass wir Teile unserer Aura selbst verschenken. Du kennst den  Ausspruch „Ich schenke Dir mein Herz“ oder „Ich schenke Dir meine Liebe/ Zuwendung“. Auch das kannst Du Dir bildlich vorstellen: Wir verschenken Teile aus unserer Seele, unsrer Aura an andere Menschen (so genannte Seelenanteile). Meist an eher nahestehende, aber manchmal auch an nicht so nahestehende Menschen, wenn man z.B. sehr engagiert im sozialen Bereich arbeitet und täglich ganz für andere Menschen da ist.

Das ist wie der Duft des faulenden Apfels, der die Insekten anlockt und dann seinen Körper an sie verschenkt.

Der Apfel lässt sich (meines Wissens) nicht mehr reparieren. Er geht den Weg des Verfalls weiter und vielleicht keimt aus seinen Samen ein neuer Baum.

Bei uns Menschen lässt sich die verletzte Aura aber wiederherstellen!

Du kennst sicherlich Leute, die sich geändert haben:
Mir ist gerade gestern wieder eine Frau begegnet, die ich vor einigen Jahren als sehr schüchtern und zurückhaltend erlebte. Sie hatte damals an einem meiner Seminare zu, Stärken des Selbstwerts teilgenommen.
Heute strahlt sie Klarheit, Selbstbewusstsein und Mut aus.

Es geht! Wir können uns verändern = verbessern.

Wir gehen gerade in eine neue Zeit über. Sie wird eine bessere Zeit sein, in der wir auch besser mit uns selbst und mit anderen umgehen werden.

Beobachte Dich einfach mal, wie Du mit Menschen sprichst, wenn es Dir nicht gut geht oder wenn du verletzt oder ärgerlich bist.
Und dann beobachte Dich, wie du Dich verhältst, wenn es Dir gut geht und wenn Du strahlst.
Du wirst Unterschiede bemerken.

Daran siehst Du, wie wichtig es ist, die verletzte Aura zu heilen. Das ist die Basis, damit auch weitere Verbesserungen geschehen können.

 

Ich bin zertifizierte Thetahealerin

und stelle gerne auch Deine AUsstRAhlung wieder her – oder die anderer, wenn Du mich weiterempfehlen magst.

Das passiert während meiner Thetameditation:
Ich weise im ersten Schritt an, dass alle „Giftpfeile“ aus Deiner Aura entfernt und ins Licht geschickt werden.
Das gleiche geschieht mit den „Giftpfeilen“, die Du zu anderen geschossen hast.
Dann werden die Seelenanteile anderer, die sie Dir geschenkt haben, an sie zurückgegeben, und Deine verschenkten Seelenanteile zu Dir zurückgeholt.
Danach schaue ich noch zu, wie sich die ganzen Dellen und Nahtstellen glätten und Dein Energiekörper wieder harmonisch zu einem einheitlichen Schutz wird.
Diesen verstärken wir zum Abschluss noch durch eine Art Klarlack.

So, wieder ganz und heil, kannst Du dann geschützt und gestärkt weiter durch dein Leben gehen.

Und wenn Du aus dieser neuen Stärke heraus dann an Dir arbeitest, dass Du Dich nicht wieder verletzen lässt, dass Du selbst andere auch nicht mehr verletzt und wenn Du auch in der Zuwendung zu anderen bei Dir selbst und ganz bleibst, dann bist Du bestens für die neue Zeit gerüstet.

 

Ich sehe Dich schon wunderbar strahlen!

Herzlichst Deine Christiane Kilian

Und übrigens kann ich auf ähnliche Art auch negative Energien aller Art aus Deinen Räumen und ggfs. auch von deinem Grundstück entfernen.
Sprich mich gerne an!

 

 

 

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.