Als besonders sensible Frau bist Du oft unglücklich,
weil Du Dich anders verhältst, als Du selbst es richtig findest, stimmt´s?

Das Modell des von mir entwickelten Paradiesbaumes veranschaulicht
die Ursachen für menschliches Verhalten und
zeigt so auch die Alternativen auf.

Damit Du Dich jederzeit
gut und stark fühlen kannst!

Wie willst Du wirklich sein?
So? So? Oder so?
Klicke auf den Pfeil und schau Dir mein Video dazu an.

Ich begegne immer wieder Menschen, ...

  • ... die ziellos ihr Leben leben, so wie es gerade passiert;
  • ... die sich gerne an längst vergangene negative Erlebnisse erinnern und alte Wunden stets aufs Neue aufreißen;
  • ... die sich über andere Menschen lustig machen und sie damit herabwürdigen;
  • ... die sich aufspielen und auf Kosten anderer Vorteile verschaffen;
  • ... die jammern und (fast) ohne Pause grübeln;
  • ... die auf andere schimpfen und über andere meckern;
  • ... die alles besser wissen und nicht in der Lage sind, den Blickwinkel zu wechseln.

Foto von Barbara Melzer, melzer-fotostudio.de

Und ich war früher auch so:

Damals, als meine vier Söhne noch Kinder und zuhause waren und ich nicht selbstbestimmt mein Leben lebte, sondern das meiner Familie. Was konnte ich bissig auf meinen (Ex-)Mann reagieren; was habe ich mit den Kindern rum gebrüllt; wie oft war ich erregt und aggressiv, so dass ich Türen knallte oder wie Rumpelstilzchen aufstampfte.
Ständig stieß ich an Grenzen, weil irgendetwas nicht so lief, wie ich es mir wünschte.
Dabei war mir meist nicht mal bewusst, was ich wollte.
Doch auch das nicht bewusste Wahrnehmen der Grenzen löste in mir schlechte Laune verbunden mit einem unguten Bauchgefühl aus. Und das wiederum führte zu den oben beschriebenen Gefühlen und Verhaltensweisen.

Ich war damals oft unzufrieden und unglücklich. Ich hatte ständig ein schlechtes Gewissen, fühlte mich hilflos und ausgeliefert:
Ausgeliefert den äußeren Umständen, Menschen und Situationen.
Und ausgeliefert den eigenen Gefühlen und dem Verhalten, das ich nicht steuern konnte.

Ich sah mich, nahm mich wahr und wusste:
"So wollte ich doch gar nicht sein!"

Wir Frauen werden launisch genannt und es wird uns eingeredet, dass die Hormone die Ursache dafür sind. Dabei ist es „nur“ die Wahrnehmung all unserer Grenzen und unsere unbewusste Reaktion darauf.

Kannst Du in dem Moment Glück spüren
und glücklich sein,

  • ... in dem Du Dich negativen Ereignissen ausgeliefert fühlst?
  • ... in dem Du Deine alte Wunden aufreißt und sie aufs Neue durchlebst?t;
  • ... in dem Du entgegen Deiner Wertvorstellungen andere Menschen herabwürdigst?
  • ... in dem Du Dir entgegen Deiner Ideale auf Kosten anderer Vorteile verschaffst?
  • ... in dem Du klagst und alles schwarz siehst?
  • ... in dem Du nur die Probleme, nicht aber die Lösungen wahrnimmst?
  • ... in dem Du erlebst, dass sich die Befürchtungen, nicht aber die Hoffnungen erfüllen?

Ca. 90 % unseres Verhaltens, Denkens und Fühlens
ist uns nicht bewusst.

Früher steuerte mein Unterbewusstsein mein Leben: Etwas ist passiert und mein Unbewusstes griff auf die alten, irgendwann mal erlernten Verhaltensmuster zurück. Egal, ob dieses Verhalten Erfolg versprach oder nicht.  Und auch egal, wie negativ das Ergebnis meines Verhalten war.

Was Dir bewusst ist und was Du verstehst,
kannst Du zielgerichtet nutzen.

Der Paradiesbaum schenkt Dir
Erkenntnis und Verständnis.

Glück auf!
Ich bin Christiane Kilian, ...

... die Entwicklerin des Paradiesbaumes
und dadurch
Expertin für menschliche Lösungsstrategien.

Ich helfe Dir dabei,
die zu werden,
die Du wirklich sein willst.
Damit Du Dich rundum gut
und stark fühlen kannst!

Foto von Barbara Melzer, melzer-fotostudio.de

Das sagen andere über den Paradiesbaum:

Prof. Dr. Sonja Philipp, Diplom-Geologin, Geophil.net

"Der Paradiesbaum verdeutlicht unbewusste Entscheidungen und ermöglicht, vermehrt rationale Entscheidungen zu treffen und damit das Wohlbefinden nachhaltig zu steigern."

Heiko Zentner, Coach

"Der Paradiesbaum ist eine gute Übersicht über alles, was in der Psychologe ansonsten eher in Einzelteilen diskutiert wird, heißt, es ist eine gute Zusammenfassung."